Kirche und Leben

Trauung – Die Liebe feiern

Wir freuen uns, dass Sie sich kirchlich trauen lassen wollen. Im Mittelpunkt der kirchlichen Trauung stehen das gegenseitige Eheversprechen von Braut und Bräutigam und der Segen Gottes für Sie als Ehepaar. 

Der Glaube kann dazu beitragen, das gemeinsame Glück zu erhalten und Krisen zu bewältigen. Die Menschen, die mit Ihnen feiern, teilen Ihre Freude und begleiten Sie auf Ihrem Weg. Auch die Gemeinde ist mit Ihrem Gebet und Ihren Angeboten für Sie da.

Die kirchliche Trauung setzt die standesamtliche Trauung voraus, sie kann gern mit der Taufe eines Kindes gemeinsam gefeiert werden. Einer der beiden Partner muss evangelisch sein. Eine vorherige Scheidung ist kein Hinderungsgrund.

Üblicherweise findet der Traugottesdienst in der eigenen Wohnortgemeinde statt. Wenn Sie in einer anderen Kirche heiraten möchten, sprechen Sie dies bitte mit uns ab. Sie benötigen dafür eine Bescheinigung (Dimissoriale), die wir Ihnen ausstellen. Entweder feiern wir mit Ihnen an dem Ort Ihrer Wahl, oder die dort zuständigen Pfarrer übernehmen den Gottesdienst. Es kann dann auch eine Gebühr für die Nutzung des Raumes anfallen. 

Zur Vorbereitung der Trauung führen die Brautleute ein Traugespräch mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer. In diesem Gespräch besprechen wir den Inhalt und Ablauf der gottesdienstlichen Feier. Da sich vielfältige Möglichkeiten zur Mitgestaltung und Mitwirkung bieten, sind zum Gespräch auch alle Ihre eigenen Ideen und Anregungen herzlich willkommen. 

Übrigens: Wenn Sie Ihre silberne, die goldene oder auch diamantene Hochzeit mit einer Segensfeier verbinden wollen, sprechen Sie uns bitte an.

Wenn Sie vorab noch mehr Information benötigen: Der Link führt zu den „Trauseiten“ unsere Landeskirche, die von Checklisten über Trausprüchen bis hin zu Liedern viele weitere Infos bietet.
 Zur EKHN-Seite

0 Kommentare zu “Trauung – Die Liebe feiern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.