Aktuell

Flüchtlingshilfe: Was kann ich tun?

Ich will helfen – was kann ich tun?

Zeit spenden
Menschen haben die unterschiedlichsten Talente. Sie haben Zeit, eine Idee und die Bereitschaft mit zu arbeieten? Dann melden Sie sich per Mail oder telefonisch.
Wir vereinbaren ein Erstgespräch und organisieren dann gemeinsam, wie Ihr Engagement in die Tat umszusezten ist.
Pfr. Heiligenthal meldet sich für einem ersten Termin, Barbara Escher ist von der Flüchtlingshilfe als Koordinatorin beauftragt und wendet sich wird im Anschluss daran Kontakt aufnehmen.

heiligenthal@philippus-mainz.de

Momentan bieten wir an
Deutschkurse
Deutschkurse für Frauen
Kinderbetreuung
Patenprogramme
Internationale Kochabende
Ferienspiele

Als Aufgaben „für den Hintergrund“ suchen/brauchen wir
KoordinatorInnen
Kontaktpflege zu Einrichtungen,
Vermittlung von Patenschaften

Die Begleitung von Flüchtlingen ist eine wichtige und herausfordernde Aufgabe. Wir stehen unseren Helfern zur Seite. Sie sind durch die Ök. Flüchtlingshilfe versichert, wir organisieren eine interne Vernetzung der Helfer durch Kontaktlisten nach Anfrage, ein monatliches Vernetzungs- und Beratungstreffen und organisieren und finanzieren im Bedarfsfall Supervision und Fortbildung.

Sachspenden – oder: bitte keine Teddybären
Es mag hart klingen: Die Organisation von (nicht zielgerichteten) Sachspenden verschlingt mehr Nerven, Zeit und Mittel als sie nutzt.
Für alle Kleider, Spielzeug und sonstigen Sachspenden verweisen wir an das ZOM in Mainz. Dort sind ihre Spenden gut und sinnvoll aufgehoben. Wir ermutigen die Flüchtlinge der betreuten Heime dort einzukaufen. Das stärkt ihre Selbstorganisation und Würde.

Link: ZOM Mainz

Immer wieder bitten wir hier zielgerichtet um Sachspenden, die im Gemeindebüro abgegeben werden können und dann direkt weitergegeben werden.

Geldspenden
Integration kostet Geld. Das ist so. Gelungene Integration wird sich auszahlen, nicht nur aber auch finanziell! Davon sind wir überzeugt. Deshalb helfen wir gerne unbükratisch in Einzelfällen. Und bitten Sie, uns beim Helfen mit einer Spende zu unterstützen. Ein dreiköpfiges Gremium der Flüchtlingshilfe entscheidet über die Geldvergabe.

Die Art der Unterstützung ist vielfältig: Es wurden und werden z.B. Winterschuhe angeschafft, die sich nicht durch Sachspenden organisieren ließen, Studenten wurden Sprachkurse finanziert, damit sie (erfolgreich) ihr Studium in Deutschland fortsetzen konnten, die Ferienspiele werden ebenso durch Spenden finanziert wie Schulausstattung.

Ein Teil der Spenden wird genutzt, um unsere Helfer zu unterstützen.

Spendenkonto
Mainzer Volksbank BLZ 551 900 00
Kontonr.: 426662011
Stichwort Flüchtlingshilfe

Bereitschaft Wohnraum zu vermieten
Wir ermutigen Sie zu überdenken, ob Sie Wohnraum an Flüchtlinge vermieten wollen. Die ök. Flüchtlingshilfe hat bisher ausschließlich gute Erfahrungen mit der Wohnungsvermittlung gemacht. Über die grundsätzlichen Rahmenbedingen (z.B. Mit wem ist der Vertrag abzuschließen? Sind Genehmigungen einzuholen? Was muss bedacht werden?) informiert Sie eine Broschöre von amnesty international.

Selbstverständliche sind alle Flüchtlinge für die die Ök. Flüchtlingshilfe Wohnungen sucht, berechtigt in Privatwohnungen umzuziehen. Ein deutschsprachiger Pate begleitet die Wohnungsbesichtigungen und – verhandlungen, die Mietübernahme durch das Sozialamt ist bereits abgeklärt.

Leitfaden Vermietung – Quelle amnesty international

0 Kommentare zu “Flüchtlingshilfe: Was kann ich tun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.