Nachrichten und Nachdenkliches

Erfahrungsliebe – Erfahrene Liebe – Abgefahren!

Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung. Philipper 1,9

Es ist der Apostel Paulus, der hier betet. Nein, betet ist zu wenig. Es liegen ihm die am Herzen, an die er denkt, deren Leben er sich ausmalt und von denen er hofft, dass sie ihr Leben nicht einfach bestehen, sondern in Würde leben. Darum kann man nur beten, das schafft man nicht alleine. Paulus weiß das, als er im Gefängnis in Ephesus einen Brief an seine Lieblingsgemeinde schreibt – und für sie betet. Der Grund aller Fürbitte ist weniger die Vernunft als die Liebe.

Oder sagen wir vorsichtiger: die Achtung für andere. Natürlich gibt es Rüpel, Trunkenbolde und Machtgierige. Natürlich gibt es Menschen, die andere Menschen nur benutzen, um weiterzukommen, wohin auch immer. Es gibt böse, wirklich böse Menschen, die allen Böses wollen und für sich Gutes. Die Welt ist voll davon, soweit wir das beurteilen können. Doch wie immer sie sind: Wir dürfen sie nicht bei dem belassen, was sie sind und wie sie sich geben. Und weil wir nichts anderes tun können, meistens jedenfalls, beten wir für sie; auch für sie. Wir beten für die an ihrer Heiligkeit Geschundenen, aber auch für die Schänder der Heiligkeit. Mögen sie reich werden an Erkenntnis und aller Erfahrung. Vor allem der einen Erkenntnis: Sie sollten sich nicht irren, Gott lässt sich nicht spotten. Selbst wenn es lange so aussieht. So bleibt es nicht. Gott wird ihr Leben bewerten.

0 Kommentare zu “Erfahrungsliebe – Erfahrene Liebe – Abgefahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.